default-logo

Reinhard Brandner

Der international renommierte Maler und Grafiker Reinhard Brandner wurde 1938 in Klagenfurt geboren. Der sich selbst als ‘Lichtfänger bezeichnende Künstler besuchte die Famous Artist School Amsterdam von 1958-1962 und schloss sie mit einem Diplom ab. Ein Jahr später lebte er bereits als freischaffender Künstler, dessen Werke der modernen Kunst in ganz Deutschland Aufsehen erregten. Reinhard Brandners ungewöhnlicher Malstil sollte auch später dafür sorgen, dass seine Werke weltweit in den Museen zu finden sind. Der Maler zieht als Untergrund Blattgold vor.

Blattgold oder Blattsilber ergeben einzigartige Effekte bei seinen Versuchen, die besonderen Schattierungen des Lichts einzufangen. Kein anderer Maler spielt auf diese Weise mit dem Licht und seinen Farbreflexionen. Im Bereich der Grafik entwickelte Brandner eine eigene Technik, die er Manugraphie nannte. Dabei handelt es sich um eine seltene Art der Siebdrucktechnik mit bis zu 40 Arbeitsschritten, so dass zusätzlich von ihm mit der Hand bearbeitete Kunstwerke entstehen. Seine Gemälde wie seine Grafiken sind wegen ihrer wunderbaren Leuchtkraft und Farbintensität begehrte Werke der Modernen Kunst.

Nach 1973 setzte bei Reinhard Brandner auch der internationale Erfolg ein. Er stellte seine Gemälde und Grafiken in der ganzen Welt aus und seine Gemälde hängen in den bedeutenden Museen der Welt. Zu seinen Bewunderern zählen Persönlichkeiten wie Jimmy Carter und Dr. Bruno Kreisky und viele Sammler haben Werke von ihm an der Wand hängen. Reinhard Brandner ist auch auf etlichen Kunstmessen wie in Basel, Düsseldorf oder New York vertreten. Seine spezielle Siebdrucktechnik der Manugraphie hat zu seinem Erfolg entscheidend beigetragen und ihn weltweit bekannt gemacht.