default-logo

Peter Foeller

Peter Foeller – der vielseitige Maler

Der Künstler Peter Foeller wurde im Jahre 1945 in Starnberg geboren. Ab 1962 studierte er an der Hochschule in Pforzheim und widmete sich dem Studienfach Gestaltung. Sein derzeitiges Leben spielt sich für den Künstler in Kreta und in Berlin ab. Seine Verbundenheit mit dem Goethe Institut zeigt sich in den Workshops, die er in einigen Ländern durchführte. Im Jahre 1976 wurde ein Workshop in Brasilien in dem Ort Salvador Bahia durchgeführt, einer im Jahre 1979 in Kalkutta und einer 1985 im Institut im Sudan.

Auf der ganzen Welt ist Peter Foeller auf vielen Einzelausstellungen präsent. Seine kreativen Inspirationen holt er sich am besten, wenn Ruhe um ihn ist. Allerdings sei er selbst der Meinung, dass ihm die Ideen und seine Phantasien nie ausgehen werden. Vielleicht ist es aber auch seine große Liebe zu Griechenland, die ihn inspiriert und ihn immer wieder neue einzigartige Bilder schaffen lässt.

Seine Bilder sind vor allem durch viele kräftige Farben gekennzeichnet, die sie strahlen lassen. Seit den 70-er Jahren spezialisierte er sich auf Serigrafien. Das sind sehr aufwendige Siebdrucke. Seinen ganz eigenen Stil gibt er den Bildern dadurch, dass sie von ihm anschließend noch per Hand koloriert werden. Es zeigt sich viel Ästhetik in seinen Werken, die fast schon den Touch einer Collage besitzen. Vielleicht sind es aber auch die Vielzahl von fast 50 Farben, die er übereinander druckt, die seinen Bildern eine faszinierende Ausstrahlung verleihen. Die Umsetzung des täglichen Lebens spiegelt sich in seinen farbenprächtigen Werken wider und lässt sie dadurch einzigartig werden.