default-logo

Gemälde kaufen

Dekorative und einzigartige Gemälde können entscheidend dazu beitragen, einen Raum wohnlich und einladend wirken zu lassen. Ob abstrakt, expressionistisch oder modern: Der Vielfalt an künstlerisch hochwertigen Gemälden sind keine Grenzen gesetzt, so dass für jeden Geschmack und jeden Einrichtungsstil das Passende dabei ist. Jedoch sollten beim Kauf eines Gemäldes wichtige Hinweise beachtet werden, um Enttäuschungen und Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Original oder Print?

Vor dem Ankauf eines Gemäldes sollte unbedingt geklärt werden, ob es sich tatsächlich um ein handgemaltes Original und somit um ein Unikat, oder lediglich um einen Nachdruck handelt. Stehen in der Artikelbeschreibung Begriffe wie “Digital Art Print” oder “Canvas-Print”, ist davon auszugehen, dass das Gemälde nicht echt ist, sondern lediglich vervielfältigt wurde. Insbesondere, wenn Wert darauf gelegt wird, dass das zukünftige Gemälde etwas Besonderes ist und nicht auch in unzähligen anderen Wohnzimmern hängt, sollte jedoch darauf geachtet werden, dass es sich um ein handgemaltes Original und nicht um einen Print handelt. Auch bei der Formulierung “Original signiertes Werk” ist Vorsicht geboten. Nicht selten werden so Vervielfältigungen bezeichnet, die nach dem Druck von Hand signiert, jedoch nicht von Hand gemalt wurden.

Schlussversiegelung, Aufhängung, Größenangaben

Ein so genannter Schlussfirnis, beziehungsweise eine Schlussversiegelung, schützt das Gemälde vor UV-Strahlung und somit vor dem Ausbleichen, jedoch auch vor Kratzern und Staub. Außerdem bleibt so der Glanz und somit die Farbintensität des Bildes erhalten. Beim Kauf ist daher darauf zu achten, ob die Schlussversiegelung bereits vorhanden ist, oder ob diese nachträglich und kostenpflichtig aufgetragen werden muss. Auch die Frage, ob das Bild sofort nach dem Kauf aufgehängt werden kann, sollte geklärt werden, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Einige Verkäufer bieten lediglich bemalte Leinwände ohne Keilrahmen an. Praktischer und günstiger ist es jedoch, Gemälde zu erstehen, die bereits auf einen Keilrahmen gespannt und mit einer Vorrichtung zum Aufhängen versehen wurden. Wird ein Gemälde im Internet gekauft oder ersteigert, sind des Weiteren auf die Größenangaben zu achten. Oftmals wird die Größe eines Bildes falsch eingeschätzt oder aber Verkäufer sorgen durch Fotomontagen dafür, dass Gemälde größer aussehen, als sie tatsächlich sind. Bei Online-Einkäufen ist also unbedingt ein Maßband zu Hilfe nehmen, um sicherzustellen, dass das Gemälde die gewünschte Größe hat.